Achtung - EEPROM

Benutzeravatar
davidvajda.de
Site Admin
Beiträge: 1506
Registriert: Di Jul 18, 2023 8:36 pm
Wohnort: D-72072, Tübingen
Kontaktdaten:

Achtung - EEPROM

Beitrag von davidvajda.de »

Ich sage jetzt nichts dazu. Ich denke, dass EEPROM zwar eine Zeilen und Spaltenleitung haben, die einfach zu einem FG-MOSFET führt, während bei einem PLA eine Disjunktive Normalform vorliegt, die programmierbar ist. Was sie zu PLD's macht, wo auch FPGA's dabei sind

Ich sage aber auch, dass man EEPROM's trotzdem für ein Mikroprogramm benutzen kann. Zunächst tun wir werte als Addresse rein und erhalten wieder werte. Das entspricht einer Kodierschaltung.

Die Meldung, die ich gerade sagte, stimmt doch nicht, wie ich sehe - wie ich sehe, ist beides richtig. Ich berufe mich hier auf das Buch Taschenbuch der Elektrotechnik und Elektronik

die Wahrheit ist, dass beides stimmt!

Ich habe den eindeutigen beweis, dass meine bisherigen Aussagne, dass ein EPROM eine Fest verdrahtete UND-Matrix und eine programmierbare ODER-Matrix hat, nicht falsch ist

Hier steht eine Tabelle.

Das steht da als Tabelle, wie ich es bisher lernte und das ist das nicht falsch

Was mich hat auch wundern lassen, ist, dass PROM bzw. EPROM ja eine Zeilenleitung und eine Spaltenleitung haben. so auch in Fachkenntnisse der Kommunikationstechnik und Nachrichtentechnik. Insofern brauchen sie ja keine UND-Matrix und keine ODER-Matrix. Brauchen sie ja nicht. Beim EEPROM führt das zum FG-MOS-FET

OK. Und in diesem Buch hier steht auch

dass der PAL und PLA ein Funktionsspeicher und das EPROM ein Tabellenspeicher ist.

Schön. Trotzdem steht hier eindeutig gleichzeitig die Tabelle

Code: Alles auswählen

Baustein               UND-Matrix        ODER-Matrix
PLA                      programmierbar  programmierbar
PAL/GAL              programmierbar  fest verdrahtet
PROM/EPROM    fest verdrahtet     programmierbar
Antworten